Karriere, Baby! (6/10)

6.    NETWORKING

Unvorstellbar – ein Leben ohne Netzwerken! Nicht zuletzt durch die sozialen Medien wird es immer leichter, uns zu vernetzen, miteinander zu kommunizieren. Das Thema wird mitunter überstrapaziert, so dass wir uns unter Druck gesetzt fühlen. Doch keine Sorge, Networking ist etwas Schönes, macht Spaß und hilft uns ganz nebenbei, erfolgreicher zu sein. Es liegt schließlich in der Natur des Menschen, sich mit Gleichgesinnten über gemeinsame Interessen auszutauschen.

Beim Netzwerken gibt es kein Richtig oder Falsch; man lernt es am besten „on the job“, also durch praktische Übung. Bücher wie „Die Netzwerkbibel“ von Tijen Onaran können helfen bzw. inspirieren, sind aber nicht zwingend notwendig. Netzwerken beginnt bereits beim Rückbildungskurs, wenn ihr mit den Ladies Nummern tauscht und euch verabredet; und geht bis dahin, dass ihr auf einer Veranstaltung jemanden kennenlernt, der euch den nächsten Job besorgt. „Karriere, Baby! (6/10)“ weiterlesen

Karriere, Baby! (3/10)

3.    WIE VIEL ELTERNZEIT IST GUT FÜR MICH?

In Kürze: Es ist egal, wieviel Elternzeit man nimmt – solange man was draus macht.

Kind vs. Karriere ist Quatsch

Viele werdende Eltern zerbrechen sich vorab den Kopf darüber, wieviel Elternzeit denn nun gut ist und scheitern dann direkt am Tradeoff Kind vs. Karriere; das liegt an der Fehlannahme, dass für das Kind nur besonders viel, und für die Karriere nur besonders wenig Elternzeit förderlich seien. Ist aber de facto weder so noch so. Diese erste Erkenntnis sollte schon mal einiges an Entlastung bringen.

Man kann scheitern, weil man schon nach zwei Monaten im Job wieder auf der Matte steht, nebenher aber ständig abpumpen muss und sein Kind vermisst. Genauso gut aber kann man daran verzweifeln, über einen langen Zeitraum nicht ausgelastet mit dem Kind zuhause abzuhängen. Grundsätzlich ist +/- ein Jahr sicherlich schon mal nicht so schlecht als Orientierung. Ein Jahr gibt ausreichend Zeit, sich mit seinem Kind einzuleben, einige besondere Dinge zu tun, geht aber gleichzeitig schnell genug vorbei, so dass man im Job keineswegs vergessen wird. Dazwischen geht alles! „Karriere, Baby! (3/10)“ weiterlesen

Karriere, Baby! (2/10)

2.    KINDER ALS KARRIEREBOOSTER

Kinder zu kriegen wird mitunter gleichgesetzt mit einem Karriereknick oder sogar dem Ende der Karriere. Bullshit! In diesem Kapitel bekommt ihr es schwarz auf weiß: Eine Fülle an nützlichen Eigenschaften und Fähigkeiten für das Berufsleben; diese könnt ihr nur dadurch erwerben, dass ihr Eltern werdet. Das Beste daran: sie kommen automatisch, ohne dass ihr allzu viel dafür tun müsst. Jetzt geht es nur noch darum, sie zu erkennen und entsprechend zu nutzen. „Karriere, Baby! (2/10)“ weiterlesen

Karriere, Baby! (1/10)

1.    EINLEITUNG

Karriere, Baby!

Die perfekte Elternzeit – wie ihr garantiert erfolgreicher und zufriedener werdet.

Kinder sind Karrierebooster! Die Zeiten, in denen man Angst haben muss, sich mit Kindern die Karriere zu verbauen, sind vorbei. Im Gegenteil – mit Inspiration, Willensstärke und ein paar Tricks werdet ihr sogar noch erfolgreicher. Das ist noch nicht bei allen Eltern oder solchen, die es gerne werden möchten, angekommen. Aber dafür gibt es jetzt dieses Buch. Lasst euch motivieren und inspirieren, das Leben endlich so richtig anzugehen. Mit Kindern UND Karriere. Ihr könnt direkt starten in der Elternzeit. „Karriere, Baby! (1/10)“ weiterlesen

NEUSTART von magenta zu rot – wie es ist, sich mit drei Kindern einen neuen Job zu suchen (Teil 3)

Work-Life-Balance

Das Thema Work-Life-Balance (auch wenn der Begriff ausgelutscht ist..) ist das nächste, brandaktuelle Thema bei den rekrutierenden Unternehmen; es sollte euch bestärken, in Vollzeit zu arbeiten, denn: Das Einfordern eines einigermaßen ausgeglichenen Lebens zwischen Beruf und Familie stieß überall auf vollstes Verständnis! Ich habe in den meisten Gesprächen mit Personalern in etwa gefordert „Normale Arbeitszeiten von 8-16h bei Vollzeitstelle, Führungsposition und viel Geld“ 😉 und wundersamerweise hat keiner gefragt ob ich sie eigentlich noch alle hätte. Im Gegenteil: „Das verstehen wir sehr gut.“ „Das ist eine Richtung, in die wir uns entwickeln müssen und wollen.“ „NEUSTART von magenta zu rot – wie es ist, sich mit drei Kindern einen neuen Job zu suchen (Teil 3)“ weiterlesen

NEUSTART von magenta zu rot – wie es ist, sich mit drei Kindern einen neuen Job zu suchen (Teil 1)

In ein paar Tagen wird meine Kleinste ein Jahr. Das heißt ein Jahr Elternzeit geht zu Ende. Ich hatte mir (neben 1.000 kleinen Projekten) einen Vier-Punkte-Plan zurechtgelegt für dieses Jahr 2019:

  1. Einen Blog starten.
  2. Eine Coach-Ausbildung machen.
  3. Ein Haus in Südfrankreich kaufen, einrichten, managen, vermieten.
  4. Einen neuen Job suchen.

Tick. (fast)Tick. Tick. Tick. Ich gehöre zu den Leuten, die To-Do-Listen abhaken glücklich macht (dazu gab es doch auch mal die gleichnamige Studi-VZ Gruppe..) und deshalb bin ich jetzt ganz zufrieden mit mir 😉

Heute geht’s um Punkt vier – den neuen Job. Ich möchte mit euch meine Erfahrungen und vielleicht den einen oder anderen Tipp teilen. Warum ich glaube, dass so eine Elternzeit perfekt ist für einen Change, wie ich an die Sache herangegangen bin, und was meine Major Learnings waren. „NEUSTART von magenta zu rot – wie es ist, sich mit drei Kindern einen neuen Job zu suchen (Teil 1)“ weiterlesen

Coaching Update – Erfolgreiche Frauen zwischen Kind und Karriere

Drei Viertel meiner Ausbildung zum Systemischen Coach habe ich geschafft, und letzte Woche sogar pünktlich meine Facharbeit abgegeben. Im Dezember findet der letzte Teil der Ausbildung statt, inklusive Prüfung (ein Live Coaching!). Unzählige Übungscoachings liegen hinter mir, sowohl mit meiner Ausbildungsgruppe, als auch mit „richtigen“ Klientinnen 😊Hier gebe ich euch ein paar Insights in meine Themen und wie sich meine Persönlichkeit sowie meine Erfahrungen darin widerspiegeln. „Coaching Update – Erfolgreiche Frauen zwischen Kind und Karriere“ weiterlesen

#powervorbilderchallenge – Aktion Role Models für junge, ambitionierte Frauen

„Vorbild ist eine Person oder Sache, die als richtungsweisendes und idealisiertes Muster oder Beispiel angesehen wird.“ (Wikipedia)

In meinem 90er Jahre Freundebuch gab es die Rubrik „Mein Idol“ – schon damals hatte ich Schwierigkeiten, Person(en) zu benennen, denen ich nacheiferte. Weder wollte ich – völlig realitätsfern – wie einige Freundinnen ein Spice Girl, noch einfach wie meine Eltern werden.

Seither bin ich auf der Suche; auf der Suche wer/wie/was ich eigentlich selbst sein möchte, und  natürlich weiterhin nach Vorbildern zur Orientierung. Leider gibt es davon noch immer nicht unendlich viele: Frauen mit einem tollen Job, einer Führungsposition, einer erfolgreichen Karriere, Frauen, die in dieser Zeit ein Unternehmen gegründet haben; die gleichzeitig eine Familie haben, Kinder mit und an denen sie Spaß haben und ein ganz normales Familienleben genießen können.

Aber es gibt sie, und ich möchte sie euch unter #powervorbilderchallenge vorstellen! „#powervorbilderchallenge – Aktion Role Models für junge, ambitionierte Frauen“ weiterlesen

Der perfekte Zeitpunkt

DIESE FRAGE BEWEGT UNS ALLE!

„Wann ist er denn, der perfekte Zeitpunkt zum Kinderkriegen, wenn man Karriere machen möchte?“

Das war die häufigste Frage von 30 MINT Studentinnen, die mir letztes Jahr auf einer Femtec (https://www.femtec.org/de) Veranstaltung gestellt wurde.

Diese Frage war für mich vor ca. zehn Jahren hochrelevant, so wie sie nun für diese top ausgebildeten und geförderten jungen Frauen relevant ist.
Die Antwort „den perfekten Zeitpunkt gibt’s nicht“ ist zwar grundsätzlich richtig, kommt jedoch wenig hilfreich daher, wenn man nach Orientierung und Vorbildern sucht.
„Der perfekte Zeitpunkt“ weiterlesen